Archiv für Mai 2009

Deutschlands Stosstrupp

Deutschlands Stosstrupp
Der „ Bund der Vertriebenen“ in der deutschen Nachkriegsgeschichte

mit Erich Später

Am 5. August 1950 versammelten sich Sudetendeutsche und andere Nationalsozialisten in Stuttgart, um die „Charta der deutschen Heimatvertriebenen“ zu unterzeichnen. Dass sie die „vom Leid dieser Zeit am schwersten Betroffene“ seien, stellten sie darin ausdrücklich fest. Was in der Zeit von 1933 bis 1945 geschah, vergaßen sie zu erwähnen. (mehr…)