Dialektik oder Mystizismus? Irrationalistische Tendenzen in der Marx-Rezeption.

Vortrag von Ingo Elbe

Das Bemühen um einen dialektischen Wissenschaftsbegriff in Abgrenzung zum ‚Positivismus’ findet sich im marxistischen Diskurs bereits in den Schriften von Georg Lukács aus den 1920er Jahren und wird von der Kritischen Theorie fortgesetzt. Dem Kapital von Marx wird dabei eine Begründungsfunktion hinsichtlich dialektischen Denkens zugestanden. Was aber dialektisch an Marx’ Werk ist, darüber wird seit jeher gestritten. Einige ‚emphatische’ Konzeptionen sehen hier gar eine allen bekannten Wissenschaftsstandards widersprechende Dialektik am Werk und beziehen sich positiv auf vermeintliche logische Widersprüche im Kapital, die als solche der Sache selbst ausgewiesen werden könnten.
Im Vortrag soll gezeigt werden, dass eine solche Rezeption von Marx kein brauchbares Dialektikkonzept, sondern puren Irrationalismus produziert, für den es zudem keinen Anhaltspunkt im Marxschen Werk selbst gibt. Zugleich soll dabei eine alternative Lesart der Marxschen Kategorien angeboten werden, die als Einführung in Grundmotive der Kritik der politischen Ökonomie dienen kann.

Dr. Ingo Elbe ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Oldenburg, Lehrbeauftragter am Institut für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig und Vorsitzender des Bochumer Instituts für Sozialtheorie. Zuletzt veröffentlicht: „Marx im Westen. Die neue Marx-Lektüre in der Bundesrepublik seit 1965“, 2. Aufl., Berlin 2010 und (als Mitherausgeber): „Eigentum, Gesellschaftsvertrag, Staat. Begründungskonstellationen der Moderne“, Münster 2009 sowie „Kritik der politischen Philosophie“, Münster 2010. Online-Texte unter: www.rote-ruhr-uni.com

19. Januar 2011
18.30 Uhr
Melanchthonianum, Uniplatz, Halle


2 Antworten auf „Dialektik oder Mystizismus? Irrationalistische Tendenzen in der Marx-Rezeption.“


  1. 1 bigmouth 21. Januar 2011 um 14:08 Uhr

    wisst ihr, ob es ne aufzeichnung gibt?

  2. 2 Zonengabi 22. Januar 2011 um 1:39 Uhr

    Nein, wir haben den Vortrag leider nicht aufgezeichnet.
    Tut mir leid.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.